Immobilienwirtschaftlicher Masterplan

Mit abnehmender Handelskompetenz der Innenstädte sind unweigerlich Umsatzeinbußen in den Gastronomie- und Tourismusbetrieben verbunden. Folglich sinken die Mieteinnahmen und Immobilienwerte sowie die Investitionsbereitschaft der Grund- und Immobilieneigentümer. Dies wiederum bedeutet für die Innenstädte eine sinkende Lebens-, Wohn-, Freizeit- und Aufenthaltsqualität und somit einen Verlust der Standortattraktivität.

Die unter diesen Umständen nicht mehr erfüllbaren Renditeerwartungen und die damit verbundene Überbewertung von Immobilien bringen Liegenschaftseigentümer aber auch die kreditgebenden Banken in schwere Bedrängnis. Somit werden die Grund- und Immobilieneigentümer sowie die Banken zu den wichtigsten Schlüsselakteuren für die Fortentwicklung der Innenstädte und des lokalen Branchenmix. Für eine nachhaltige Stadt-/Standortentwicklung müssen folgende Akteure zusammenwirken: Grund- und Immobilieneigentümer, Banken, Stadtverwaltung, Planer und Wirtschaft.

Zehn Meilensteine zum nachhaltigen Stadtmarketing und Standortmarketing

  1. Projektgruppe mit Einbindung der wichtigsten Akteure installieren sowie eine gemeinsame Strategie mit Teilzielen festlegen
  2. Daten und Fakten über die Grund- und Immobilieneigentümer sowie die lokalen Immobilien einholen und entsprechend aufbereiten (Kontaktdaten der Eigentümer, Verkaufsflächen, Leerflächen, Mietpreisniveau etc.)
  3. Informationsveranstaltungen mit den Grund- und Immobilieneigentümern durchführen und sukzessive ein starkes Netzwerk aufbauen
  4. Wirtschaftliche Chancenpotenziale für die Innenstadt der Zukunft erheben (Passanten-Frequenzen, Branchenmix, Einzugsbereiche, Kaufkraftströme, gewünschte Branchen, Betriebstypen und Angebote etc.)
  5. Auf dem Fundament von strategischen Standort- und Flächenanforderungen sowie der ermittelten Kennzahlen und wirtschaftlichen Baugesetze muss gemeinsam ein immobilienwirtschaftlicher Masterplan
    (= Gestaltungsrahmenplan) erarbeitet werden.
  6. Permanenter Informationsaustausch mit allen Akteuren des Stadtmarketing und Standortmarketing und fundiertes Coaching der Grund- und Immobilieneigentümer
  7. Gründung einer Trägerorganisation inkl. einer Geschäftsführung mit einem fundierten Maßnahmen- und Finanzierungskonzept
  8. Gezielte Akquisition von Investoren und Betreibern, nachhaltige Optimierung des Branchenmix und aktive Betriebsansiedlung
  9. Laufende Abstimmung aller Aktivitäten zwischen der Trägerorganisation und den wichtigsten Akteuren der Stadt-/Standortentwicklung
  10. Aussagekräftiges Controlling installieren, um alle Ressourcen möglichst effektiv und effizient einzusetzen

HOT-LINKS

Downloads

Unternehmensfolder

Suche auf der Website